menu Startseite
Krimischauplätze

U-Bahn Rathaus – Mysteriöser Selbstmord

Ronny Rindler | 5. August 2018
Tatort U-Bahnhof Hamburg Rathaus

Hamburg, U-Bahnhof Rathaus. Ein junger Mann tanzt zur Musik des neuen Musicals SPRING! über den Bahnsteig und stürzt auf die Gleise. Nur ein Zufall?

Es könnte einer der typischen Personenunfälle bei der HVV sein: Ein Mann stürzt sich auf dem U-Bahnhof Rathaus in Hamburg vor einen einfahrenden U-Bahnwagen. Aber schnell kommt das Gerücht auf, dass irgendwas bei diesem Vorfall nicht mit rechten Dingen zugegangen sein könnte.

Tatsächlich verdichten sich die Hinweise, dass mehr hinter der Sache steckt. Ein obskures Detail: Jan tanzte vor seinem U-Bahn-Sprung übertrieben gut gelaunt über den U-Bahnsteig. Und auf seinen Kopfhörern lief der Titelsong von Hamburgs neuem Skandalmusical: SPRING!

Hamburg U-Bahnhof Rathaus, Schauplatz der Eröffnungsszene des Hamburg-Krimis „toi, toi, TOT!“

Hamburg, U-Bahnhof Rathaus – Schauplatz der Eröffnungsszene meines Hamburg-Krimis „toi, toi, TOT!“, Foto: Tana Hall

Der Schauplatz Rathaus

In meiner Ur-Fassung von „toi, toi, TOT!“ fand die Eröffnungsszene noch auf dem U-Bahhof Berliner Tor statt. Erst während der Überarbeitungsphase entschied ich mich für den U-Bahnhof Rathaus, um den Krimi direkt von Beginn an atmosphärischer und „hamburgiger“ gestalten zu können. Hier tobt das Hamburger Leben. Alsterdampfer starten zu ihren Rundfahrten, die Europapassage lädt zum Shopping ein, das Rathaus selbst zählt zu den Hauptsehenswürdigkeiten der Hansestadt überhaupt.

Unmittelbar am Hamburger Rathaus gelegen und verbunden mit einem unterirdischen Tunnel zum Jungfernstieg, liegt der U-Bahnhof Rathaus mitten im Herzen von Hamburg. Sein Eingangsbereich ist aufwendig gestaltet und dem Aussehen des im historistischen Stil der Neorenaissance gebauten Rathauses angepasst.

Leider wurde der Bahnhof seit seiner Erbauung mehrfach umgebaut und modernisiert. Lediglich zwei Deckenmosaike in den Zugangsbereichen sind bis heute erhalten geblieben. Und gegenüber der Zugangshalle des Zuganges Rathaus trägt eine etwa 10 Meter lange Tunnelwand noch die Originalfliesen von 1912.

Hamburg, U-Bahnhof Rathaus, Eingang und Bahnsteig – Schauplatz der Eröffnungsszene meines Hamburg-Krimis „toi, toi, TOT!“, Foto links: wikimedia commons Ingolf, Foto rechts: Tana Hall

Der Hamburg-Krimi toi, toi, TOT!

Mein Kriminalroman „toi, toi, TOT!“ erscheint am 15. Oktober 2018 bei books2read, dem E-Book-Imprint von HarperCollins Germany. Freu dich auf einen heiter-rasanten Hamburg-Krimi, der jede Menge bittersüße Einblicke in den Wahnwitz der Theaterwelt bietet.

Geschrieben von Ronny Rindler





  • play_circle_filled

    01. toi, toi, TOT! (Hamburg-Krimi)
    Ronny Rindler

    add_shopping_cart
play_arrow skip_previous skip_next volume_down
playlist_play